Impressum
Überschrift

Was ist Granit, und wie entsteht er?

Granite entstehen durch die Erstarrung von Gesteinsschmelzen (Magma) innerhalb der Erdkruste, meistens in einer Tiefe von mehr als 2 km unter der Erdoberfläche. Im Gegensatz dazu stehen die vulkanischen Gesteine, bei denen das Magma bis an die Erdoberfläche dringt. Granit ist deshalb ein Tiefengestein (Fachausdruck: Plutonit). Gesteine, die sehr nahe an der Erdoberfläche (weniger als 2 km) erstarren, nennt man hingegen Subvulkanite, Übergangsmagmatit oder Ganggestein.

Granite entstehen in den meisten Fällen nicht aus dem flüssigen Material des Erdmantels, sondern aus aufgeschmolzenem Material der unteren Erdkruste. Für die Entstehung von Magmakammern muss mit Zeiträumen von 10 - 15 Millionen Jahren gerechnet werden (ZEIL, 1984).

- Quelle: Wikipedia -

Technische Daten zu unserem Granit

Reindichte 2,67 to/m³
Wasseraufnahme 0,58 Masse - %
Frostbeständigkeit nach DIN 52104 0,25 Masse - %
Druckfestigkeit 129 N/mm²
Biegefestigkeit 11,8 N/mm²
Granit Rosé Granit Edelgrau


Zschorlauer Granit ist ein Naturprodukt, Abweichungen in Farbe und Struktur gehören dazu und bestätigen den Charakter. Einschlüsse, Adern und geringe Toleranzen berechtigen nicht zur Reklamation.

  • Mittel - teilweise Feinkörnig
  • Rötlicher und grauer Granit
  • Als Wasserbaustein zugelassen
  • Eignungsprüfung nach TLW (Seite 1, Seite 2, Seite 3, Seite4)