Impressum
unsere Firma

Granitwerk Suess im Jahre 1920 Seit 1887 werden in unserem traditionellen Familienunternehmen sowohl Bau- als auch Werksteine und Grabmale hergestellt.

Der Gründer Anton Schubert schuf mit einfachen Mitteln die Grundlage für den heutigen Bestand unserer Firma. Kontinuierlich baute er sein Unternehmen zu einem damals neuzeitlichen Werk aus.

Sein Schwiegersohn, Reinhardt Süß, führte dieses Vorhaben weiter. In diese Zeit fallen auch besonders zu erwähnende Baumaßnahmen wie zum Beispiel das Untergrundmessehaus in Leipzig sowie eine teilweise Mitwirkung am Bau des Reichsparteitagsgebäudes in Nürnberg.

Die Aufzählung anderer regionaler und überregionaler Bauten wären zu lang, zeugen aber von der Bedeutung unseres Werkes als wichtiger und begehrter Lieferant von Zschorlauer Granit in dieser Zeit.

In den Nachkriegsjahren und der Zeit des kommunistischen Regimes waren wir unter Leitung von Herrn Ernst Süß weiterhin ein gefragter Partner für sämtliche Bauvorhaben im Hoch-, Tief-, Wasser- und Landschaftsbau. Selbst private Kunden konnten wir damals mit unseren bescheidenen Mitteln zufrieden stellen. Auch in dieser Periode waren wir dank der Firmenpolitik des damaligen Eigners ein reines Familienunternehmen.

  • der Steinbruch 1
  • der Steinbruch 2
  • der Steinbruch 3
  • der Steinbruch 4
  • der Steinbruch 5
  • der Steinbruch 6

Ab 1989 änderte sich die Situation beträchtlich.

Granitwerk Suess heute Die Familie Süss mit dem damaligen Inhaber Gunther Süß (2004) scheute sich jedoch nicht mit viel Weitblick einen Neuanfang zu wagen. Durch gezielte Investitionen, Umstrukturierung und der Hilfe ihrer Angehörigen ist das Granitwerk Süss heute nach wie vor ein bedeutender Lieferant von sämtlichen Graniterzeugnissen regional sowie überregional, mit einem hochmotivierten Team von erfahrenen Steinbrechern, Steinmetzen und Maschinenbedienern.